Anzeige

www.amazon.de/gp/product/3898992152/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3898992152 www.booking.com/city/de/bochum.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/ www.amazon.de/gp/product/3940154431/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3940154431 www.amazon.de/gp/product/3898617351/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3898617351 www.globetrotter.org ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.amazon.de/gp/product/3860373927/ref=as_li_tf_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3860373927

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Bochum

Kunstmuseum Bochum

1960 wurde das Kunstmuseum Bochum als städtische Kunstgalerie gegründet. Sie wurde in der Villa Marckhoff-Rosenstein untergebracht, die der alten Pariser Oper nachempfunden ist. Die räumlichen Gegebenheiten des Hauses vermochten jedoch nicht die ständige Präsentation der eigenen Sammlung mit einer gleichzeitigen Ausstellungs- und Veranstaltungstätigkeit zu verbinden.
Um dieses Problem zu lösen, entstand Mitte der achtziger Jahre nach den Plänen und Entwürfen der dänischen Architekten Jörgen Bo und Vilhelm Wohlert der Museumsneubau. Ihrer Planung entspringt das berühmte Louisiana - Museum in Humlebaek bei Kopenhagen.

Genießen Sie weitere Impressionen

Der 3.000 Quadratmeter große Neubau wurde harmonisch an die Villa Marckhoff-Rosenstein angegliedert. Die großzügige Fensterfront und die verschiedenen Außenterrassen lassen den Blick vom Museum in den Stadtpark schweifen und umgekehrt.
Die Raumaufteilung im Neubau ist mit Hilfe von Stellwänden variabel, was eine größtmögliche Offenheit und Gestaltung bei den Ausstellungen zulässt. Als besonders gelungen gilt die anstelle einer Treppe installierte und gleichzeitig "Rollstuhlfahrer gerechte" Rampe. Sie führt bequem bis in das Obergeschoss und ermöglicht einen Blick auf die verschiedenen Ausstellungsebenen.
In wechselnden Ausstellungen werden Künstler und Strömungen zeitgenössischer Kunst vorgestellt. Neben den Gattungen Malerei, Skulptur, Graphik und Zeichnung sind zunehmend auch die neuen Medien Fotographie und Video vertreten. Ein zwei Bände starker Katalog umfasst 4.000 Bilder, Skulpturen und Objekte. Die Sammlungsschwerpunkte liegen in zeitgenössischer, ost- und mitteleuropäischer Kunst. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Werke von Frantisek Kupka (Der Traum, 1906 bis 1909) und Francis Bacon (liegende Figur, 1958). Ein Besuch des Kunstmuseums Bochum lohnt also in jedem Falle.


Informationen:
Kortumstraße 147, 44787 Bochum
Tel.: 0234 910-42 30, E-Mail: museum@bochum.de
Geöffnet: Di, Do - So: 10 - 17 Uhr

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung der Stadt Bochum

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen





Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.booking.com/index.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org