Anzeige

www.booking.com/city/de/bonn.html?aid=325020 www.amazon.de/gp/product/3941705059/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3941705059 www.amazon.de/gp/product/386153519X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=386153519X www.amazon.de/gp/product/3831719837/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3831719837 www.amazon.de/gp/product/3898619389/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3898619389 www.globetrotter.org ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Bonn

Akademisches Kunstmuseum - Antikensammlung der Universität Bonn

Der Besucher wird in die Welt der Griechen und Römer zurückversetzt und erlebt Vergangenheit an Zeugnissen einer einzigartigen Sammeltätigkeit. Seit Gründung der Universität haben Archäologie-Professoren für Bonn das zu erwerben gesucht, was ihnen für die Anschauung des Altertums wichtig schien. So entstand eine der größten und ältesten Abgusssammlungen Deutschlands, die alle bedeutenden Kunstwerke der griechischen Plastik (z. B. den Laokoon, die Venus von Milo, den Dornauszieher) vereinigt und einen Spaziergang durch 600 Jahre der Kunstentwicklung erlaubt.

Genießen Sie weitere Impressionen

Ergänzt wird diese Abteilung durch eine in ihrer Systematik und Geschlossenheit einmalige Sammlung von originalen Kunstgegenständen aus Ton, Bronze und Marmor. Mit dem Inhalt harmoniert die Architektur. Ein besonderer Akzent geht vom Rundsaal aus, dem ehemaligen Theatrum Anatomicum; denn der älteste Teil des Hauses wurde unter maßgeblicher Mitwirkung von Carl Friedrich Schinkel als Institut für Anatomie erbaut. Aber auch der Anbau für die Abgüsse ist eine eigenwillige architektonische Schöpfung, die unter den damaligen Museumsbauten ihresgleichen sucht. Mit der an originalen Befunden orientierten Ausmalung hat man Gelegenheit, einen Museumsbau des 19. Jhs. unverfälscht kennen zu lernen.


Informationen:
Am Hofgarten 21, 53113 Bonn
Telefon: 0228 - 73 77 38 oder 73 50 11, Telefax: 73 72 82, Email: akmuseum@uni-bonn.de
Öffnungszeiten: Di - Do 16 - 18 Uhr, Sog 11 - 16 Uhr, das Museum ist im August und an Feiertagen geschlossen.

Lageplan:


Europa, Deutschland, Bonn auf einer größeren Karte anzeigen

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung des Presseamtes der Bundesstadt Bonn

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Internetadresse der Sehenswürdigkeit




Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.booking.com/index.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org