Anzeige

ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.amazon.de/gp/product/3898619389/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3898619389 www.booking.com/city/de/bonn.html?aid=325020 www.amazon.de/gp/product/386153519X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=386153519X www.amazon.de/gp/product/3831719837/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3831719837 www.globetrotter.org www.amazon.de/gp/product/3941705059/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3941705059

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Bonn

Gedenkstätte Bonn

Die Gedenkstätte dokumentiert Verfolgung, Leid und Ermordung der Bonner Opfer des Nationalsozialismus. Sie zeigt die Willkür der NS-Diktatur und ihre Auswirkungen auf den Alltag, aber auch Versuche von Widerstand und organisierter Opposition in unserer Stadt.
Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten wurden Juden, aber auch andere Menschen, die nicht in die Menschen verachtende Ideologie der Nationalsozialisten passten, wie Behinderte, Homosexuelle und Sinti, ausgegrenzt, verfolgt und ermordet. Opfer der Verfolgung waren darüber hinaus Christen, Kommunisten, Liberale, Sozialdemokraten und andere kritisch eingestellte Bonner, die sich nicht dem NS-System unterordnen wollten. Erinnert wird ebenso an die Tausenden nach Bonn verschleppten Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen.

Am 10. November 1996 wurde die Ausstellung der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus eröffnet. 2005 ist sie grundlegend überarbeitet und ergänzt worden.
Seit seiner Gründung im Jahre 1984 erforscht und dokumentiert der Trägerverein der Gedenkstätte die Zeit des Nationalsozialismus in Bonn. Gleichzeitig ist die Gedenkstätte ein Ort des Erinnerns, der Dokumentation und der Begegnung, um sich mit Nationalsozialismus und der Wahrung von Menschenrechten und Demokratie auseinanderzusetzen.
Zum Angebot gehören Führungen durch die Dauerausstellung, Projekte für Schulklassen, Vorträge, Lesungen und Sonderausstellungen sowie Gespräche mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. In der Geschäftsstelle stehen eine Präsenzbibliothek, eine Videothek und ein Archiv für Besucher zur Verfügung.


Informationen:
Franziskanerstraße 9, 53113 Bonn
Telefon: 0228 - 69 52 40, Telefax: 0228 - 69 52 17, Email: gedenkstaette-bonn@netcologne.de
Öffnungszeiten: Mo 9.30 - 14 Uhr, Do - Sa 13 - 18 Uhr, So 11.30 - 17 Uhr

Lageplan:


Europa, Deutschland, Bonn auf einer größeren Karte anzeigen

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung des Presseamtes der Bundesstadt Bonn

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Internetadresse der Sehenswürdigkeit




Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org