Anzeige

www.amazon.de/gp/product/3898619389/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3898619389 ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.booking.com/city/de/bonn.html?aid=325020 www.amazon.de/gp/product/3941705059/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3941705059 www.amazon.de/gp/product/386153519X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=386153519X www.amazon.de/gp/product/3831719837/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3831719837 www.globetrotter.org

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Bonn

Baumschulwäldchen

Ein prägendes Gartenensemble Bonns ist im 18. Jh. unter kurfürstlicher Herrschaft entstanden: Hofgarten, Alter Zoll, Stadtgarten, die Poppelsdorfer Allee und der Botanische Garten sowie das Baumschulwäldchen. Ein gartenkünstlerisches Kammerorchester mit besonderem Charme ist das barocke Gesamtensemble um den Hofgarten und das Poppelsdorfer Schloss mit den dazugehörigen Straßen Nussallee, Baumschulallee und Reuterstraße.

Auch Rheintal, Siebengebirge und der Kreuzberg sind in das landschaftliche Konzept einbezogen. In allen Stadterweiterungen der folgenden Jh.e werden in Alt-Bonn keine vergleichbar bedeutenden Freiräume geschaffen.
Das Baumschulwäldchen ist also Teil der kurfürstlichen Gesamtanlage. Ursprünglich lag es auf freiem Feld vor der Stadtmauer und beherbergte - der Name ist Programm - exotische Bäume, die für die kurfürstlichen Gärten und Alleen gezogen wurden. Mit dem ausgehenden 18. Jh. wurde das Areal im Zusammenhang mit den Stadterweiterungen umgebaut. Erhalten blieb nur ein kleiner Park mit geschlängelten Wegen und einer großen Wiesenfläche.
Denkbar ist, dass die eine oder andere Pflanzung noch aus der Gründungszeit stammt.
Es existiert auch noch der kleine, zierliche Barockbau des ehemaligen Gärtnerhauses der kurfürstlichen Baumschule. Er wurde Mitte des 18. Jhs. gebaut und dient heute Bonner Künstlern als reizvolles Ambiente für Wechselausstellungen.
Die Baumschulallee bindet diesen Gartenraum mit der Poppelsdorfer Allee zusammen. Zwei Kriegerdenkmäler erinnern an die im Ersten und im Zweiten Weltkrieg gefallenen Bonner Soldaten.


Informationen:
Wittelsbacherring, 53111 Bonn-Weststadt
Ganzjährig geöffnet, Freier Eintritt
Anfahrt: Buslinien 623, 635, 800 bis „Beethovenplatz“

Lageplan:


Europa, Deutschland, Bonn auf einer größeren Karte anzeigen

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung des Presseamtes der Bundesstadt Bonn

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
weiterführende Informationen
Lageplan




Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.globetrotter.org www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020