Anzeige

www.amazon.de/gp/product/3899780736?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3899780736 ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.cafe-kornblume.de/ www.globetrotter.org www.theaterohnenamen.de/ www.amazon.de/gp/product/3936575231?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3936575231 www.stiftung-schloss-dyck.de/ ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/22488034Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.estrelawein.de

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Wachtendonk

Burg - Wachtendonk

Auf einer Anhöhe, einem so genannten Donk, gründeten in dem sumpfigen Gelände zwischen Niers und Nette 1196 die Herren von Wachtendonk eine Burg. 1326 werden Burg, Siedlung und Mühle erstmals urkundlich dokumentiert.

Genießen Sie weitere Impressionen

In der Chronik werden 1422 die Stadtmauer, 1430 die beiden Stadttore Bruch- und Feldtor und 1436 umfangreiche Erweiterungsarbeiten an der Burg beschrieben. Durch wechselnde Besitzrechte der Herzogtümer Geldern und Kleve, verfiel die Burg zunächst, wurde aber 1470 wieder aufgebaut.

1578 wird Wachtendonk von den Truppen der niederländischen Provinzen erobert, die sich von Spanien lossagten und gerät somit in den niederländischen Befreiungskrieg. Hierzu wurde die Burg zur Festung ausgebaut. 1588 werden die Burg und die Stadt nach dreimonatiger Belagerung von den Spanien eingenommen und bis 1600 besetzt. Die Niederländer erobern die Burg erneut und zerstören sie zu Gunsten einer Befestigungsanlage. 1605 wird der Pulverturm errichtet, aber auch der weitere Ausbau der Befestigungsanlage kann die erneute Einnahme durch die Spanier nicht verhindern.

Nachdem sich Wachtendonk 1607 als neutral erklärt hat, wird die Festung abgetragen und es beginnt die Besiedlung außerhalb des Bruch- und Feldtores.

Eine Markierung für den ehemaligen Standort des Feldtores findet sich auf der Feldstraße.

Von 1967 - 1978 führt das Rheinische Landesmuseum Bonn umfangreiche Ausgrabungen an der Burgruine durch.

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Wachtendonk

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen





Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.globetrotter.org www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020