Anzeige

ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=/23096258Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.globetrotter.org

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Deutschland / Stuttgart

Königstraße und Königspassage in Stuttgart

Die untere Königstraße bis zum Schlossplatz wurde Anfang des 19. Jh. unter Friedrich, dem ersten württembergischen König angelegt, als er den Marstall und die Eberhardskirche von der Solitude hierher versetzen ließ. Am Beginn der Fußgängerzone, wo heute der i-Punkt der Stuttgart Marketing GmbH sich befindet, stand das Königstor, bis es 1922 vollends abgerissen wurde.

Genießen Sie weitere Impressionen

Während der Zeit des Wirtschaftswunders entwickelte sich so dichter Verkehr, sodass sich Verkehrsplaner 1969 zum Planiedurchbruch zwischen Theodor-Heuss-Straße und Charlottenplatz entschieden, und somit den Querverkehr von der Königstraße Höhe Schlossplatz in den Untergrund verlegt wurde. Zur Bundesgartenschau 1977 wurde die etwa 400 m lange untere Königstraße vom Stuttgarter Architekturbüro Behnisch zur Fußgängerzone mit Brunnen, Baumreihen, Kiosken und Spielgeräten umgestaltet. Sie bildet damit den Anfang der geraden, durch den Schloßplatz in zwei Teile unterbrochenen, mit 1200 Meter die längste verkehrsberuhigte Einkaufsmeile Europas.
An Spitzentagen passieren täglich mehr als 100.000 Menschen die Königstraße.
Viele bedeutende Sehenswürdigkeiten zeigen sich dem Besucher bei einem Bummel durch die 1200 Meter lange Königstraße. Am Hauptbahnhof, dem unter besonderen Denkmalschutz stehenden "Bonatzbau" beginnend geht der Spaziergang unter Platanen in Richtung Schlossplatz mit seinen schönen Gartenanlagen, dem einmaligen Panoramablick auf Hanglagen der Stadt und dem architektonisch sehr interessanten Ensemble mit dem Königsbau, altem und neuem Schloss.
Die Königstraße führt weiter bis zum Wilhelmsbau, wo sie nach links abbiegend in die Eberhardstraße einmündet. Heute zeigt sich die Königstraße mit alten historischen Gebäuden und vielen markanten, modernen Geschäftsbauten als ein urbanes Zentrum der Stadt Stuttgart.

Kinder Kinder
Für Kinder, also diejenigen, die an den Shopping-Aktivitäten der Großen meist weniger Gefallen finden, gibt es einen neuen, größeren Spielbereich. Am Pusteblumenplatz, ist ein ganz besonderer Platz zum Experimentieren und Herumtoben. Wer eine Kurbel betätigt, kann Wasserfontänen springen lassen. Sehen und Hören wird zum Abenteuer: Ein Kaleidoskop und ein Oktoskop brechen das Licht auf immer neue Weise. Lange Röhren laden zum „telefonieren" ein.

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung der Stuttgart-Marketing GmbH

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen





Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.booking.com/index.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org