Anzeige

www.diwantours.com www.amazon.de/gp/product/3897941368/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3897941368 www.amazon.de/gp/product/383171651X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=383171651X www.amazon.de/gp/product/3770133854/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3770133854 www.amazon.de/gp/product/3492253075/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3492253075

Traumhafte Rundreisen / Asien / Iran / Tehran - Teheran

Tehran - Teheran Besonders Sehenswert

Teheran liegt südlich des Elburz-Gebirges und des Kaspischen Meeres und ist die Hauptstadt des Irans und der gleichnamigen Provinz. Als Industrie- und Handelsstadt mit Universitäten, Hochschulen, Bibliotheken und Museen ist Teheran ein bedeutendes Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturzentrum sowie ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Landes.

Genießen Sie weitere Impressionen

Die erste schriftliche Dokumentation von Teheran stammt aus dem Jahr 924. Im 13. Jh. existierte ein unterirdisches Höhlen-Dorf und im 14. Jh. eine Ansiedlung mit Gärten und einer Wasserversorgung aus dem nahen Gebirge.
Unter Tahmasp I. (1524-1576) der Safawiden-Dynastie wurde die Siedlung Teheran mit einer Lehmmauer befestigt. Es entstanden eine Zitadelle und der Basar, der noch heute an der gleichen Stelle liegt. Der Safawiden Shah Abbas I. ließ breite Straßen und Alleen anlegen. 1758 begann Karim Khan der Zand-Dynastie mit dem Bau eines Palastes, der aber bis auf die Privaträume unvollendet blieb.
1789 machte Agha Mohammad Khan, der Gründer der Qadjaren-Dynastie Teheran zu seiner Haupstadt und ließ sich dort 1795 zum Shah krönen. Sein Nachfolger Fath Ali Shah baute Moscheen, Medressen und Paläste, ließ die Stadtmauer und die Stadttore restaurieren und mit Fliesenmosaiken verzieren. Die Imam Khomenyni-Moschee, der Golestan-Palast und das historische Stadttor Bagh-e Meli (füher Dowlat-Tor) sind aus dieser Zeit erhalten geblieben.
Um das Stadtgebiet vergrößern zu können, ließ Nasir al-Din Shah (1848-1896) die safawidische Stadtmauer abreißen und eine neue mit 12 Stadttoren errichten.
Mit Shah Reza Pahlavi (1924-1941) erhielt Teheran ein modernes Gesicht. Es entstand ein geometrisches Straßennetz.
Sein Sohn Mohammad Reza Shah ließ für den wachsenden Autoverkehr Autobahnen durch Teheran anlegen.

Besonders sehenswert sind:
  • die Bauwerke der Stadt
    • der Golestanpalast - bis 1979 Sitz des Shahs - erste Gebäude stammen aus der safawidischen Zeit Shah Abbas I. (1588-1629); Erweiterung unter Karim Khan Zand (1750-1779) und in qadjarischer Zeit (Meydan-e Panzdah-e Khordad)
    • die Imam-Khomeyini-Moschee, ehem. Shah Moschee - 1809-1824 erbaut von Fath Ali Shah; ergänzt von Nasir al--Din Shah; Hauptgebetssaal wird von einer Kuppel mit türkisfarbenen Kacheln gekrönt (Khiaban-e Panzdah-e Khordad)
    • die Shahid Motahhari Moschee früher Sepahsalar-Moschee; 1878-1890 von Qadjarenherrscher Nasir al-Din Shah erbaut; 62x61 m; mit 60 Räumen die größte sakrale Anlage Teherans (Khiaban-e shahid Mostafa Khomeyni)
    • Azadi-Monument - das Freiheitstor - erinnert an die Unabhängigkeit von fremder Machtherrschaft; 1971 zur 2500-Jahrfeier des iranischen Kaiserreichs errichtet (Meydan-e Azadi)
    • der Saadabad-Palastkomplex bestehend aus dem Weißen Palast, dem Palast der Mutter des Shah, dem Palast des Kronprinzen, dem Schwarzen Palast und dem Grünen Palast, dem ältesten und architektonisch wichtigsten Bauwerk des gesamten Komplexes
    • der Niavaran-Palastkomplex mit dem Sahebqaraniyeh Palast aus der Zeit der Qadjaren
    • das Grabmals des Imam Chomeini
    • der Friedhof Behesht-e Zahra mit dem Blutbrunnen
    • der 435 m hohe Fernsehturm Borj-e Milad im Teheraner Stadtteil Gisha
    • der Azadi-Sportkomplex, das größte Stadion in Teheran
  • die Theater der Stadt
    • die Vahdat Hall früher Rudaki-Halle, Heimat des Rudaki Orchesters
    • Shahr-Theater
  • die Museen
    • das Glas- und Keramikmuseum oder Abgineh Museum mit einer Ausstellung iranischer Töpferkunst und Schätzen aus Email, Kristall, Perlmutt, Gold und Lapislazuli; Wohnhaus von 1915-1953 für den ehem. Premierminister Ahmad Qavam al-Saltanah; danach ägyptische Botschaft (Khiaban-e Si-ye Tir 55)
    • das Museum für zeitgenössische Kunst oder Archäologische Museum
    • das Teppichmuseum - von 1978 zeigt die Entwicklung der iranischen Teppichkunst (Khiaban-e Dr. Fatemi)
    • das Reza Abbasi-Museum - mit einer Sammlung iranischer Kunst aus vorgeschichtlicher, vorislamischer und islamischer Zeit, iranischer Kalligraphie und Gemälde (Khiaban-e Dr. Ali Shariati 972)
    • die Rassam Teppichkultur- und -kunstsammlung mit einer Teppichwebereischule
    • das Nationalmuseum - Muzeh Iran-e Bastan, Archäologisches Museum - zeigt Exponate aus der vor- und frühgeschichtlichen Zeit, der altiranschen Epoche, der seleukidischen, achämenidischen, parthischen, sasanidischen und islamischen Zeit (Eingang: Khiaban-e Shahid Yardjani)
    • das Anthropologische Museum
    • das Naturkundemuseum
    • das Nationale Juwelenmuseum in der Iranischen Zentralbank - zeigt u.a. den Darya-ya Nur-Diamanten mit 182 Karat, der größte geschliffene Diamant der Welt; die Kiani-Krone der Qadjaren-Herrscher und die Pahlavi-Krone (Khiaban-e Firdowsi)
  • die Parks
    • der Jamshidiyeh-Park
    • der Park-e Schahr
    • der Daneshju-Park
    • der Sa'ei-Park
    • der Shatranj-Park
    • der Mellat-Park früher Shahanshahi-Park -Park des Kaiserreichs
    • der Laleh-Park
    • der Niavaran-Park
    • der Shahr-e Bazi - früher Luna-Park
    • der Chitgar-Park
  • der Bazar von Teheran mit über 10.000 Läden, der größte, überdachte Basar der Welt


GPS Daten:> N 35,68699° O 51,41459°
Hinweis: Diese Stadt/Sehenswürdigkeit liegt an den Rundreisen:

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
weiterführende Informationen
Internetadresse der Sehenswürdigkeit
Klimatabelle

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.globetrotter.org www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020