Anzeige

www.globetrotter.org

Traumhafte Rundreisen / Europa / Ungarn / Tschongrad/Csongrad

Csongrad, Tschongrad

Die "grüne" Stadt Csongrad, so wird sie heute freundlicherweise genannt, wird eigentlich überall im Ort durch jede Menge älteren und prächtigen Bäumen geschmückt. Bereits in der Jungsteinzeit ist die Gegend mit Menschen angesiedelt. Urkundlich wird der Stadt erstmals im Jahre 1075 n. Chr. erwähnt und um 1153 als groß und bevölkerungsreich genannt. Durch die Folgen der Tatarenangriffe um 1241 wurde die Stadt ausgeplündert und verwüstet, die rasche Wachstum wurde somit gestoppt, daraufhin verlegte König Bela IV. die Amtsgeschäfte in die Stadt Szeged. In den darauffolgenden Jahren durch innere Spaltungen zwischen die angesiedelten Magyaren war Csongrad einige Zeit lang menschenleer und die Handelsrouten wurden in andere Richtungen verlagert.

Die Zeiten der Türkenbelagerungen von 1591 dauerte bis zur Befreiung um 1686. Später, nach dem 2. Weltkrieg im Jahre 1946 ist der Stadt erneut nennenswert, die Wirtschaft konnte allmählich wieder in Gang gesetzt werden. Heute bietet die idyllische Stadt erholsame Aufenthalte und interessante Sehenswürdigkeiten für seine Touristen.


Sehenswürdigkeiten:
  • Kirchen, Klöster
    • das Kloster-Elles wurde erstmals im Jahre 1306 urkundlich erwähnt, vom 11. Jh. bis zum 16. Jh. diente es als Kloster und mit der Zeit wurden weitere Sakralbauten daran angebaut. Weil die Tataren am Kloster deutliche Spuren der Verwüstung hinterlassen haben, wurden die Wiederaufbauarbeiten schon bald darauf etwa Mitte des 13. Jhs. In Gang gesetzt.
    • die Muttergottes römisch-katholische Kirche.
    • die Reformierte Kirche
    • die St. Josef römisch-katholische Kirche
    • die St. Rokus römisch-katholische Kirche in der Innenstadt gelegen.
    • Sehenswert ist das im barockem Stil Anfang des 20. Jh. erbautes Franziskanerkloster.
  • Museen
    • das Freilichtmuseum, Museumshaus, Gyöker ut 1, 6640 Csongrad. Die Lebensweise der Menschen aus dem 19. Jh. werden hier veranschaulicht.
      Öffnungszeiten: 01. Mai bis 31. Oktober, Dienstag bis Sonntag 13:00 bis 17:00 Uhr.
    • das Laszlo-Tari-Museum, Iskola utca 2, 6640 Csongrad. Die Inhalte der Ausstellung sind aus dem Bereich Archäologie, Geschichte und Folklore entnommen.



GPS-Daten:

Hinweis:
Diese Stadt/Sehenswürdigkeit liegt an der Rundreise:
  • Neusiedler See – ung. Bernsteinstrasse – Plattensee – Budapest – ungarische Tiefebene weiter …

Quelle wikivoyage.de-Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org