Anzeige

www.globetrotter.org

Traumhafte Rundreisen / Europa / Rumänien / Curtea de Arges/Argisch

Curtea de Arges

Die Stadt Curtea de Arges, deutsch Argisch, ist eine der ältesten in Rumänien. Gemäß einer Überlieferung wurde sie im 14. Jh. vom Fürsten Radu Negru gegründet, der sie im Folgenden zur ersten Hauptstadt des Fürstentums Walachei ernannte. Daher erhielt sie auch den Namen Curtea (dt. Hof). In der Stadt gibt es mehrere historische Kirchenbauten. Ende des 18. Jhs. entstand ein Bischofssitz.
Kunstdenkmäler und Sehenswürdigkeiten

Die Kathedrale von Curtea de Arges ist eines der berühmtesten Gebäude in Rumänien. Sie steht auf den Grundmauern eines Klosters und liegt ungefähr anderthalb Kilometer nördlich der Stadt. Sie ähnelt einem sehr großen und kunstvollen Mausoleum und wurde im byzantinischen Stil mit maurischen Arabesken erbaut. Ihr Grundriss ist rechteckig, auf der Rückseite findet man aber sehr viele Anbauten. Im Zentrum des Gebäudes erhebt sich ein Dom, auf der vorderen Seite zwei kleinere Kuppeltürme, während sich ein zweiter Dom, der breiter und höher ist als der zentrale, aus dem Anbau erhebt. Auf jeder Spitze thront ein umgedrehter, birnenförmig geformter Stein. Es symbolisiert ein dreifaches Kreuz, das für die Dreifaltigkeit steht.
Die Kathedrale ist auch die Grabstätte der rumänischen Königsfamilie.

In der Nähe der Kathedrale befindet sich ein großer Königspalast im maurischen Stil. Die Bestände der Kathedrale wurden von Ungarn und Türken geplündert, aber einige Inschriften der Griechen, Slawen und Rumänen sind erhalten geblieben.
Eine Steintafel besagt, dass der Fürst Neagoe Basarab von 1512 bis 1521 die Kathedrale erbaut hat. Eine andere berichtet, dass der Fürst Ioan Radu die Arbeit im Jahr 1526 fertiggestellt hat. Eine dritte Beschreibung aus dem Jahr 1681 berichtet von Reparaturarbeiten durch den Fürsten ?erban I. Cantacuzino. Die vierte Tafel dokumentiert eine Restaurierung durch den ersten Bischof Joseph im Jahr 1804. Zwischen 1875 und 1885 wurde die Kathedrale rekonstruiert und im Jahr 1886 war sie wiederhergestellt.

Weitere Kunstdenkmäler
  • die Fürstenkirche „Sankt Nikolaus von Curtea de Arges“
  • die Kirche „Sankt Nikolaus der Kleine“



GPS-Daten:
N 42,46658° W 2,44569°
Hinweis:
Diese Stadt/Sehenswürdigkeit liegt an der Rundreise:

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia - GNU-Lizenz für freie Dokumentation,

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org