Anzeige

www.globetrotter.org

Traumhafte Rundreisen / Europa / Rumänien / Bucharest/Bukarest

Bukarest: Entlang der Calea Victoriei Besonders Sehenswert

Die Calea Victoriei - deutsch: Siegesstraße.- ist eine Hauptverkehrsstraße im historischem Stadtzentrum von Bukarest in Rumänien. Sie verbindet den Siegesplatz - Piata Victoriei.- mit der Piata Natiunile Unite und ist 2700 Meter lang.

Genießen Sie weitere Impressionen

Sehenswürdugkeiten entlang der Calea Victoriei:
  • das Nationale Geschichtsmuseum (Postpalast)
  • Palatul C.E.C
    Es liegt gegenüber dem Nationalmuseum für Geschichte. Das Gebäude wurde 1900 von den französischem Architekten Paul Gottereau errichtet.
  • die Biserica Zlatari
    Die Kirche befindet sich neben dem Geschichtsmuseum. Sie wurde 1637 auf dem Gelände einer alten Holzkirche gebaut und später im Jahre 1715 von Mihai Cantacuzino umgebaut.
  • Macca-Vilacrosse-Passagen
    Die Ladenpassage wurde von dem katalanischen Architekten Xavier Vilacrosse geplant.
  • Biserica Doamnei
    Die Kirche ist an der Kreuzung zwischen Calea Victoriei und Bulevardul Regina Elisabeta. Sie wurde 1683 von Maria, der zweiten Frau von Serban Cantacuzino gegründet.
  • Grand Hotel du Boulevard
    Der Bau begann im Jahre 1865 von dem Architekten Alexander Orascu.
  • Cercului Militar National
    Das Militärgebäude liegt gegenüber dem Grand Hotel du Boulevard. Es wurde 1912 im klassischen französischen Stil, von den Architekten Dimitrie Maimarolu, Victor Stefanescu und Ernest Doneaud geplant.
  • Hotel Casa Capsa
    Es befindet sich vor dem Cercul Militar. Das Restaurant wurde 1881 gebaut und war ein Jh. lang das beste Restaurant Bukarests.
  • Teatrul Odeon
    Das Gebäude befindet sich an der Stelle des alten Costache-Ghica-Hauses.
  • Teatrul de revista Constantin Tanase
  • Palatul Telefoanelor
    Das Telefonpalais wurde im Jahre 1933, nach den Plänen der amerikanischen Architekten Louis Weeks und Walter Froy gebaut.
  • Hotel Continental
    Das Hotel befindet sich an der Kreuzung zwischen Calea Victoriei und Strada Ioan Campineanu. Es wurde von den Architekten Emil Ritten Forster und I.I.Rasnovanu geplant.
  • Biserica Cretulescu
    Die Kirche wurde 1722 von Iordache Cretulescu und seiner Frau, Safta, die Tochter des Constantin Brancoveanu, gebaut.
  • Monumentul Renasterii Nationale
    Es befindet sich mitten auf dem Revolutionsplatz. Es wurde 2005 von Alexandru Ghildus gebaut.
  • Das Nationale Kunstmuseum (Palatul Regal)
    Es befindet sich auf der Piata Revolutiei. Das Palais wurde nach den Plänen des Architekten Nicolae Nenciulescu im Jahre 1937 gebaut. Heute beherbergt es als Kunstmuseum Gemälde von Theodor Aman, Nicolae Grigorescu, Ion Andreescu, Stefan Luchian, Theodor Pallady, Gheorghe Petrascu, El Greco, Rembrandt, Rubens.
  • die Zentrale Universitätsbibliothek
    Sie befindet sich gegenüber dem Kunstmuseum. Das Gebäude wurde 1893 nach den Plänen des Architekten Paul Gottereau erbaut.
  • Athenee Palace (Hilton)
    Es befindet sich gegenüber dem rumänischen Athenäum. Das Gebäude wurde zwischen den Jahren 1912–1914 nach den Plänen des Architekten Theophile Bradeau gebaut.
  • das Bukarester Athenäum
    Es befindet sich in der Piata Revolutiei. Das Gebäude wurde 1886–1888 nach den Plänen des Architekten Albert Galleron gebaut.
  • die Biserica Alba
    Die Kirche wurde von dem Priester Neagu Darvas im frühen 18. Jh. gegründet. Die Innenfresken wurden von Gheorghe Tattarescu gemalt.
  • Catedrala Sf. Iosif
  • Amzei-Markt
  • Muzeul Ceramicii si Sticlei (Palatul Stirbei)
    Es wurde im Jahre 1835 nach den Plänen des Architekten Sanjouand errichtet.
  • Muzeul Colectiilor de Arta (Palatul Romanit)
    Das Gebäude wurde 1883 an der Stelle des alten Bojarenhauses Romanit errichtet. Seit 1978 beherbergt es das Museum der Kunstkollektionen.
  • Uniunea Scriitorilor (ehemals Monteru-Haus), wurde nach den Plänen des Architekten Nicolae Cutarida errichtet.
  • Biblioteca Academiei Romane
  • die Casa Cesianu
    Es befindet sich an der Kreuzung zwischen der Calea Victoriei und dem Bulevardul Dacia und ist die ehemalige deutsche Gesandtschaft in Bukarest.
  • die Rumänische Akademie befindet sich gegenüber dem Cazino Victoria, in den ehemaligen Bojarenhaus Cesianu.
  • die Biserica Sf. Nicolae Tabacu
    Die Kirche liegt gegenüber der rumänischen Akademie und wurde im 17. Jh. errichtet.
  • die Casa Vernescu
    Das Gebäude wurde 1820 von der Familie Lens errichtet und später komplett von dem Architekten Ion Mincu erneuert.
  • das Cantacuzino-Palais (Muzeul National „George Enescu”)
    Das Gebäude wurde nach den Plänen des Architekten I.D. Berindei im Rokoko-Stil 1898–1900 gebaut. Cantacuzino-Palais
  • Palatul Victoria
  • Muzeul National de Istorie Naturala “Grigore Antipa”
  • Muzeul Taranului Roman
  • Monumentul Eroilor Aerului


Hinweis:
Diese Rundreise ist kombinierbar mit:

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Lageplan

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org