Anzeige

www.amazon.de/gp/product/3770133854/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3770133854 www.diwantours.com www.amazon.de/gp/product/3492253075/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3492253075 www.amazon.de/gp/product/3897941368/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3897941368 www.amazon.de/gp/product/383171651X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=383171651X

Traumhafte Rundreisen / Asien / Iran / Neyshabur

Neyshabur Besonders Sehenswert

Neyshabur wurde im 3. Jh. zur Regierungszeit von König Shapurs I. gegründet. Durch sie führt die Seidenstraße. Es handelt sich um ein traditionelles Zentrum des keramischen Gewerbes und der Teppichherstellung.
Der sassanidische Iran spielte eine bedeutende Rolle bei der Vermittlung von Wissen zwischen Ost und West: An den Hochschulen des Landes (besonders in Nisibis und Neyshavbur) beschäftigte man sich unter anderem mit Medizin, Recht und Philosophie. Man rezipierte das griechisch-römische Wissen, umgekehrt gelangte über den Iran auch Wissen in den Westen. Auch die Missionstätigkeit der Manichäer und Nestorianer in China nahm von hier ihren Ausgang.

Genießen Sie weitere Impressionen

Die Stadt war nach 820 Residenz der persischen Dynastie der Tahiriden, so dass sie sich schnell zu einem persischen und arabischen Zentrum entwickeln konnte. Mit den Eroberungen der Saffariden ging letztendlich auch Neyshabur im Jahr 873 den Tahiriden verloren.
Neyshabur gilt für das Jahr 1000 mit 125.000 Einwohnern als die achtgrößte Stadt der Welt und wird dabei Persien zugerechnet.
Im 11. Jh. gab es in Bagdad und in Neyshabur, wo auch der Theologe, Philosoph und Mystiker Al-Ghazali lehrte, die größten Universitätsbibliotheken der damaligen Zeit.

Sehenswürdigkeiten:
  • das Grabmal des persischen Dichters, Mathematikers und Universalgelehrten Omar Khayyam.
  • das Mausoleum des persischen Dichters Farid du-Din Attat
  • Imamzadeh Mohamad Mahruq, ein Nachfahre des 7. Imams
  • Grabmal des Künstlers Kamal ol-Molk, Maler der iranischen Moderne
  • Yaghma's Grabmal
  • Eingang zur Universität
  • Khayyam Planetarium
  • Khayyam Platz
  • Basar
  • Shah Abbasi Karawanserei
  • Neyshabur Jame Moschee
  • Amin Garten
  • Gonbad Mehr Abad
  • In der Umgebung
    • eine sehenswerte Holzmoschee
    • Heiligtum Qadamgah
    • Zafaraniyeh Karawanserei - gut erhaltene Karawanserei von Neyshabur
    • Fakhr-e Davud Karawanserei - gut erhaltene Karawanserei mit überdachtem Innenhof, aus safawidischer Zeit, wird heute von der Verwaltungsbehörde genutzt


Adresse: Fakhr-e Davud Karawanserei - ca. 65 km westlich von Mashhad
GPS-Daten: N 36,20086° O 58,79843°
Hinweis: Diese Stadt/Sehenswürdigkeit liegt an der Rundreise:

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia - GNU-Lizenz für freie Dokumentation,

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org