Anzeige

www.globetrotter.org

Traumhafte Rundreisen / Europa / Armenien / Schatin - Shatin

Zorats Church

Die „Soldaten-Kirche“, Zorats Yekeghetsi steht frei auf einer Anhöhe über dem Fluss am östlichen Ortsrand. Ihren eigentlichen Namen „Stephanus-Kirche“ (Surb Stepanos) verdankt sie der Widmung an Bischof Stepanos Tarsayich im Jahr 1303. Stepanos war ein Enkel des Fürsten Sjunik Tarsayich Orbelian, dessen Hauptsitz sich im 13. Jh. in Areni befand. Von der Mitte des 13. bis zur Mitte des 14. Jhs. waren die regionalen Fürsten den Mongolen tributpflichtig.

Bevor armenische Soldaten, die zwangsrekrutiert wurden, um gegen turkmenische Stämme und syrische Mamluken zu kämpfen, in die Schlacht zogen, empfingen sie vor der Kirche den christlichen Segen. Weil die Truppen zusammen mit den Pferden gesegnet wurden – damals eine gängige Praxis, fand der Gottesdienst im Freien vor der Kirche statt. Die Zorats-Kirche ist die einzige Kirche in Armenien, die ausschließlich für diesen Zweck errichtet wurde und eine entsprechend einzigartige Form besitzt.
Es gibt keinen Kirchenraum, sondern nur ein schmales Gebäude mit einer nach Westen offenen Altarapsis, vor der sich die Gemeinde im Freien versammelte. Die Westwand der halbrunden Apsis wird durch eine dreibogige Arkade auf einem hohen Sockel gestützt. Zu beiden Seiten führen rechteckige Durchgänge zu schmalen ebenerdigen Nebenräumen, an deren Ende sich halbrunde Apsiden mit in die Wand eingelassenen Opfernischen befinden. Die östliche Außenwand wird durch einen zentralen Fensterschlitz, den ein kreuzförmiges Profil umgibt, und durch zwei tiefe vertikale Dreiecksnischen, die bis in Traufhöhe reichen, gegliedert. Die Kirche ist nach ihrer Restaurierung im 20. Jh. sehr gut erhalten.
Ausgrabungen in der Umgebung förderten Mauerreste aus dem Mittelalter zutage, die zu einem Kloster gehörten. Einige Meter östlich der Kirche blieb ein Türrahmen aus sorgfältig behauenen Quadern erhalten. Einige freigelegte Grabsteine, die vor der Kirche liegen, besitzen an einer Seite ein ungewöhnliches Augenloch und scheinen auf einen bronzezeitlichen Verehrungsplatz hinzuweisen, um den sie aufgestellt waren.

GPS-Daten:
Öffnungszeiten:
weitere Informationen:
Hinweise:

©: Texte (und Bilder) mit freundlicher Genehmigung von Wikipedia - GNU-Lizenz für freie Dokumentation,

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.globetrotter.org www.ergotherapie-fantasia.de/ www.booking.com/index.html?aid=325020