Anzeige

TDW

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Europa / Frankreich / Guebwiller/Gebweiler

Ehemaliges Dominikanerkloster

Mit Unterstützung der Benediktiner Abtei Murbach ließ sich der Dominikanerorden Ende des 13. Jh. in Guebwiller nieder. Im Jahr 1312 wurde der Grundstein für ein Kloster gelegt. Die gotischen Klostergebäude wurden um einen Kreuzgang herum errichtet und es entstand eine Kirche mit Hallenschiff.

Genießen Sie weitere Impressionen

Nach der französischen Revolution (1791) wurden die Dominikaner aus dem Kloster vertrieben und die Gebäude verkauft. Bis 1814 diente die Kirche als Pferdestall und danach als Fabrikhalle der Färberei Ziegler-Kreuter. 1830 kaufte der Textilfabrikant Jean-Jacques Bourcart die Klostergebäude, in denen seine Frau ein Hospiz einrichtete und er für sich als Musikfreund, die Kirche in einen Konzertsaal umbauen ließ. Im späteren Besitz der Stadtverwaltung wurden die Klostergebäude noch bis 1986 als Krankenhaus und die Kirche als Markthalle, Ausstellungs- und Abstellraum genutzt.

Um das Kloster herum ist ein Klostergarten mit einem Weinlaubengang angelegt. Von einladenden Bänken aus, kann man klösterliche Ruhe und den Blick über die umliegenden Weinberge genießen.

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Internetadresse der Sehenswürdigkeit





Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org www.booking.com/index.html?aid=325020