Anzeige

ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=25709204Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.amazon.de/gp/product/3858624500?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3858624500 ad.zanox.com/ppc/?6184526C1256660424T&ULP=08903116Produkt-Deeplink%3C/a%3E www.globetrotter.org www.amazon.de/gp/product/3899055802?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3899055802

Sie sind hier: Traumziele der Welt / Amerika / Peru / Cusco - Cuzco

Cusco - Nabel der Welt

Cusco liegt auf 3430 m Höhe an der westlichen Flanke der Cordillera de Vilcanota. Die Hauptstadt des ehemaligen Inkareichs ist der Ausgangspunkt zur Besichtigung der monumentalen Bauwerke und kostbaren Schätze der Inka.

Genießen Sie weitere Impressionen

Die Stadt Cusco wurde einer Legende nach um 1200 gegründet. In seiner Blütezeit im 14. und 15. Jh. zählte Cusco etwa 200.000 Bewohner, hauptsächlich Adelige und Priester mit ihren Bediensteten. Die spanischen Eroberer unter Francisco Pizarro waren fasziniert von dem Glanz und der Schönheit der Stadt. Steinhäuser auf Fundamenten aus riesigen Steinquadern waren mit Gold- und Silberplatten verziert. Die Straßen waren geradlinig angelegte und gepflastert. Das Reich der Inka wurde von der Hauptstadt Cusco aus, mit Hilfe der Chasquis - der Langstreckenläufer - auf den gut ausgebauten Inkastraßen, kontrolliert.

Die Bewunderung hielt die Eroberer leider nicht davon ab, die Paläste zu zerstören und alle Goldschätze zusammen zu tragen, einzuschmelzen und somit die Kultur der Inka unwiederbringlich auszulöschen. Da die riesigen Fundamente und Steinmauern aber nicht ganz zu zerstören waren, bauten die Eroberer ihre kolonialen Kirchen und Gebäude auf den Grundmauern der Inkas auf, dies ist heute an vielen Stellen im Stadtbild sichtbar.

In Cusco erhalten die Besucher daher noch heute einen Einblick in die kolossale Bautätigkeit der Inka und eine Vorstellung davon, wie monumental die Paläste gewesen sein müssen. Überaus spannend ist auch die Symbiose aus historischem Erbe und kolonialer Vergangenheit.

Heute ist Cusco, in 3430 m Höhe gelegen, ein lebendiger Touristenort und der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Besichtigungen:

  • Die Plaza de Armas, die Kathedrale und den Convento de Santo Domingo in Cusco
  • Die Festung Saqsaywaman, oberhalb von Cusco
  • Die Heilige Quelle von Tambomachay
  • Fahrt durch das Urubamba-Tal - das Heilige Tal der Inka
  • Sonntagsmarkt von Pisaq
  • Die Festung Ollantaytambo
  • Start der Zugfahrt zum sagenumwobenen Machu Picchu



Informationen:
Cusco, in 3430 m Höhe, erfordert eine Anpassung an die sauerstoffarme Luft, d. h. z. B. langsamer gehen. In Hotels, Bussen und Zügen stehen bei Atemnot Sauerstoffflaschen zur Verfügung.

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
weiterführende Informationen





Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org www.booking.com/index.html?aid=325020