Anzeige

www.diwantours.com www.amazon.de/gp/product/3770133854/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3770133854 www.amazon.de/gp/product/3897941368/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3897941368 www.amazon.de/gp/product/3492253075/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3492253075 www.amazon.de/gp/product/383171651X/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=trauderwelt-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=383171651X

Traumhafte Rundreisen / Asien / Iran

Shiraz - Schiras Besonders Sehenswert

Shiraz, die Lieblingsstadt der meisten Iraner, ist ca. 2400 Jahre alt. Durch das relativ angenehme und milde Klima in ca 1500 m Höhe hat sich hier eine Gartenkultur entwickelt. Man nennt Shiraz auch den Garten des Iran, aufgrund des Blumenreichtums und der berühmten Rosenzüchtungen. Shiraz ist ebenfalls die Stadt der Dichter und der Poesie und wurde offiziell zur Kulturhauptstadt des Irans ernannt.


Genießen Sie weitere Impressionen

Schon in achämenidischer Zeit (559-330 v. Chr.) gab es in der Hochebene städtische Ansiedlungen. Nach der Eroberung durch muslemische Araber im 7. Jh. entstand die islamische Stadt Shiraz. Shiraz wurde die Hauptstadt der Saffariden (9. Jh.) und der Buyiden (10./11. Jh.). Im 13. /14. Jh. entwickelte sich Shiraz zur Stadt der Literatur. Vom Mongolensturm (13. Jh.) verschont geblieben, zerstörten die Afghanen die Stadt im Jahr 1729 fast vollständig. In der Regierungszeit von Karim Khan Zand (1750-1779) erlebte Shiraz als Hauptstadt und Handelsplatz einen neuen Aufschwung.

Besonders sehenswert sind:
  • das Korantor - Darvazeh Qoran - aus dem 10./11. Jh.; Karim Khan Zand legte zum Schutz der Stadt einen Koran in ein Torzimmer; das heutige Tor ist ein originalgetreuer Nachbau
  • das Mausoleum des Dichters Hafiz - Hafiz (1320-1389) schrieb persische Lyrik und Liebesgedichte; nur wenige Werke sind erhalten; sein Mausoleum ist ein auf acht Säulen ruhender, offener Pavillon aus dem 18. Jh., heute ein beliebter Wallfahrtsort für Verliebte
  • das Mausoleum von Saadi - der berühmte Dichter studierte in Baghdad, bereiste die islamischen Welt, im Alter Studium der Religion; große Teile seiner Werke sind erhalten; das Mausoleum ist ein turmartiges Gebäude von 1952 in einer Parkanlage
  • das Imamzade Ali ibn Hamza - die Innenflächen des Schreins sind mit Spiegelmosaiken ausgeschmückt
  • Mausoleum des Shah Cheragh - eines Bruders des Imam Reza; im 12. Jh. gestiftet; das Mausoleum ist innen mit Spiegel- und Fliesenmosaiken geschmückt, auch die Fassade, die beiden Minarette und die Kuppel sind mit wundervollen blaugrünen Fliesen verkleidet
  • der Schrein von Chwadschu Kirmani
  • die Alte Freitagsmoschee - Masdjid-e Djame Atiq - 875 n. Chr. erbaut, die heutige Vier-Iwan Anlage stammt aus dem 12./13. Jh.; Fliesenschmuck aus dem 14. Jh. und im Eingangsiwan aus dem 16. Jh.; im Innenhof befindet sich das Khoda Khaneh - das Gotteshaus - es dient der Aufbewahrung wertvoller Koranexemplare; die Moschee ist heute nur noch eine historische Stätte
  • die Rosenmoschee - Masdjid-e Nasir al-Molk - so genannt aufgrund ihrer floralen Fliesendekoration
  • die Wakil-Moschee - von 1772; rechteckiges Gebäude mit einer 50x100 m großen Gebetshalle, ungewöhnlicher Fliesenschmuck mit realistischen Darstellungen von Pflanzen u. Blumen
  • das Haft Tanan Museum mit einem weitläufigen Garten mit Zitrusfrüchten
  • das Pars- Geschichtsmuseum - in einem Gartenpalais (18. Jh.) des Karim Khan Zands; Fassade mit floralem Fliesendekor
  • das Pasargad Museum - eröffnete 2009
  • die Zitadelle von Shiraz - Arg-e Karim Khan - war Regierungssitz und Wohnpalast, alle Wände waren mit Wandmalereien geschmückt, heute befindet sich hier ein Museum
  • der Orangengarten der Familie Qavam - Bagh-e Narendjestan - aus dem 19. Jh.; zwei Paläste mit Spiegel- und Fliesenmosaiken; Orangengarten mit prächtigen Blumen- und Rosenbeeten; aus der reiche Kaufmannsfamilie stammte Ibrahim Khan-e Qavam, der Bürgermeister von Shiraz und später Premierminister wurde
  • der Bagh-e Eram – eine Gartenanlage - heute Botanischer Garten der Universität
  • der Bagh-e Afif-Abad - eine Gartenanlage
  • der Wakil-Bazar - von Karim Khan Zand im 18. Jh. gegründet, ein Juwel persischer Baukunst
  • der Sarvestan-Palastes - aus dem 5. Jh., von Bahram V. als Jagdpavillon errichtet und Mausoleum Shaikh Yussuf Sarvestanis (in Sarvestan nahe Shiraz)



Hinweis:

Die Stadt Shiraz mit ihren Sehenswürdigkeiten ist ein besonderes Highlight der Großen Iran-Reise:


GPS-Daten: N 29,61408° E 052,53316°

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Weiterführende externe Links:
Klimatabelle

Anzeigen



© 2009 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.booking.com/index.html?aid=325020 www.ergotherapie-fantasia.de/ www.globetrotter.org