Anzeige

www.globetrotter.org

Traumhafte Rundreisen / Europa / Türkei

Quer durch Anatolien - von Antalya über Kappadokien nach Tokat entlang der Seidenstrasse Besonders Sehenswert

Diese Rundreise führt von Antalya ein Stück der Mittelmeerküste entlang Richtung Alanya und führt dann Richtung Norden durchs Taurus Gebirge über Konya durch Kappadokien bis nach Tokat. Sie folgt im Wesentlichen einen Teil der alten Seidenstraße und erreicht mit Tokat einen wichtigen Kreuzungspunkt von 4 Seidenstraßenabschnitten.

Genießen Sie weitere Impressionen

Durch atemberaubende Landschaften vorbei an vielen Karawansereien kann man viele einzigartige Sehenswürdigkeiten besuchen und viel Kultur auf sich wirken lassen.

Hinweis: Diese Rundreise ist kombinierbar mit:

Verfasser: TDW

Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen Zum Urlaubsplaner hinzufügen

Im Folgenden finden Sie nur spezielle für diese Rundreise ausgewählte Sehenswürdigkeiten. Sollten Sie zu den einzelnen Städten mehr Informationen wünschen, so klicken Sie auf den Städtenamen und alle verfügbaren Informationen erscheinen zur Auswahl für Ihren Urlaubsplaner.

Antalya

Antalya

Antalya ist eine türkische Großstadt am Mittelmeer. Sie ist Hauptort der fruchtbaren Küstenebene im Süden Kleinasiens, die seit antiker Zeit als Pamphylien bezeichnet wird.... mehr

Hadrianstor Besonders Sehenswert

Das repräsentative Hadrianstor in Antalya, dem antiken Attaleia, ist eine der ältesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.... mehr

Arapsu-Brücke

Die Arapsu-Brücke ist eine römische Bogenbrücke in Antalya.... mehr

Yivli-Minare-Moschee

Die Yivli-Minare-Moschee ist eine Moschee in Antalya. Der Name kommt vom gefurchten Minarett (Yivli Minare). Sie wird auch Ulu Cami genannt.... mehr

Archäologische Musuem von Antalya Besonders Sehenswert

Archäologische Musuem von Antalya (Antalya Arkeoloji Muzesi) ist eines der führenden Museen der Türkei.... mehr

Perge Besonders Sehenswert

Die antike Stadt Perge liegt 14 Kilometer landeinwärts von der Südküste der Türkei und 16 Kilometer nordöstlich von Antalya in Aksu.... mehr

Serik

Sillyon - antike Stadt

Sillyon oder Syllaion auch Sylleion, war eine antike Stadt in der fruchtbaren pamphylischen Ebene... mehr

Aspendos Besonders Sehenswert

Aspendos ist eine Antike Stadt. Die heute bewohnte Stadt heißt Belkis und grenzt an Aspendos. Aspendos wurde wie Perge und Side schon zur Hochphase des Hethiter Reiches in Hattusa gegründet.... mehr

Eurymedonbrücke von Aspendos

Die Eurymedonbrücke war eine neunbögige Brücke aus römischer Zeit über den Eurymedon (Köprüçay) bei Aspendos in Pamphylien.... mehr

Manavgat

Seleukia - antike Stadt Besonders Sehenswert

Seleukia war eine antike Stadt in der kleinasiatischen Landschaft Pamphylien.... mehr

Side

Side Besonders Sehenswert

Die antike Stadt Side, teilweise unter dem heutigen Selimiye gelegen, ist ein Urlaubsort an der Türkischen Riviera.... mehr

Alanya

Karawanserei Alara Han Besonders Sehenswert

Der Alara Han ist eine Karawanserei am Fluss Alara. Der Han wurde im Jahr 1230 unter dem Seldschuken-Sultan Ala ad-Din Kai-Qubad I. errichtet.... mehr

Beysehir

Eflatun Pinar Besonders Sehenswert

Eine 7 m breite und 4,2 m hohe Fassade aus plastisch gestalteten Steinblöcken erhebt sich an der Nordseite eines gestauten Quellteichs, dessen gemauerter Rand eine annähernd quadratische Wasserfläche... mehr

Beysehir

Beysehir, die "Stadt des Prinzen", liegt 75 km westlich von Konya am Beysehir-See.... mehr

Tasköprü Besonders Sehenswert

Tasköprü is a combined regulator dam and bridge.... mehr

Fasillar Besonders Sehenswert

Beim Dorf Fas?llar liegt auf einem Abhang an einer nicht näher bekannten antiken Stätte eine hethitische Großskulptur.... mehr

Konya

Kilistra - antike Stadt

Die antike Stadt Kilistra ist das "Kappadokien Konyas",... mehr

St. Helena Kirche - Aya Elena Kilisesi Besonders Sehenswert

Sille Subasi was one of the few villages where the Cappadocian Greek language was spoken until 1922. It was inhabited by Greeks who had been living there in peaceful coexistence with the nearby Turks of Konya for over 800 years.... mehr

Konya Besonders Sehenswert

Konya war bereits im Chalkolithikum (3.Jt.v.Chr.) besiedelt. Mitte des 2.Jt.v.Chr. beherrschten die Hethiter das Gebiet und um 1.200 v.Chr. von die Seevölker beherrscht.... mehr

Alaeddin-Moschee Besonders Sehenswert

Die Alaeddin-Moschee von Konya, türkisch Alaeddin Cami, ist einer der ältesten Moscheebauten der seldschukischen Architektur in Kleinasien und Grablege einiger bedeutender rum-seldschukischer Sultane.... mehr

Semsi Tebrizi Moschee und Grab

Semsi Tebrizi (Die Sonne von Täbris) war der geistige Führer und Begleiter des Mevlana Jelaleddin Rumi.... mehr

Mevlana Museum Besonders Sehenswert

Das heutige Mevlana-Museum, türkisch Mevlana Müzesi, ist das Mausoleum von Dschalal ad-Din ar-Rumi mit der angeschlossenen Loge der Mevlevi-Derwischbruderschaft,... mehr

Catalhöyük Besonders Sehenswert

Catalhöyük, „Hügel an der Straßengabelung" ist eine der ältesten Städte der Menschheit. Die ersten Siedler dürften sich hier um 6.700 v.Chr. während der "Neolithischen Revolution"... mehr

Karaman

Binbirkilise

Als Binbirkilise (deutsch 1001 Kirchen) wird ein Gebiet in der antiken Region Lykaonien um den Vulkan Karadag in der heutigen türkischen Provinz Karaman bezeichnet.... mehr

Zitadelle von Karaman Besonders Sehenswert

Die Festung liegt zwischen der Sehit Isa Kiris Caddesi und der Behcet Kemal Caglar Caddesi im Westen der Stadt, auf einem künstlichen Hügel... mehr

Eregli

Felsrelief von Ivriz

Das hethitische Felsrelief von Ivriz befindet sich beim ehemals gleichnamigen Dorf in der Südtürkei an einer Steilwand im Quellbereich des Ivriz Suyu... mehr

Karapinar

Selimiye Külliyesi Komplex Besonders Sehenswert

Karap?nar bedeutet auf Deutsch so viel wie schwarzer Brunnen oder schwarze Quelle. Unter Sultan Süleyman dem Prächtigen erhielt im 16. Jh. die ursprünglich griechische Stadt den Namen Sultaniye.... mehr

Sultanhani

Sultanhani Karawanserei Besonders Sehenswert

Sultanhani ist eine Karawanserei auf halbem Weg zwischen Konya und Aksaray.... mehr

Aksaray

Acem Höyük

Acem Höyük ist eine archäologische Fundstätte im Dorf Ye?ilova. Der bronzezeitliche Name war möglicherweise Purus?anda/Purus?attum oder Ullama.... mehr

Aksaray

Aksaray, türkisch für weisser Palast, liegt in der Hochebene von Konya, nahe dem größten Salzsee der Türkei, Tuz Gölü und dem schneebedeckten 3268 m hohen Hasan Dagi.... mehr

Mokisos

Mokisos war eine frühbyzantinische Stadt, die wahrscheinlich mit Viransehiridentisch ist.... mehr

Ihlara-Tal Besonders Sehenswert

Das Ihlara-Tal, auch Peristrema-Tal, türkisch Ihlara Vadisi ist eine 15 km lange und bis zu 150 m tiefe Schlucht. Im Tal liegen etwa 50 Felsenkirchen und zahlreiche Höhlenbauten.... mehr

Klostertal von Güzelyurt Besonders Sehenswert

Das Klostertal von Güzelyurt - Manastir Vadisi - ,zwei Kilometer vom Zentrum des Ortes, ist eine Ansammlung von Kirchen und Höhlenklöstern, die in den Tuffstein der kappadokischen Landschaft gehauen sind.... mehr

Güzelyurt Besonders Sehenswert

Güzelyurt, türkisch für Schöne Heimat, hieß im 3. nachchristlichen Jh. Karballa und war von verschiedenen christlichen Klostergemeinden besiedelt.... mehr

Kizil Kilise - Rote Kirche

Die Rote Kirche, K?z?l Kilise ist eine frühbyzantinische, heute teilweise zerfallene Kirche aus dem 5. bis 6. Jh. in dem Dorf Sivrihisar.... mehr

Selime

Westlich der Durchgangsstraße, die weiter ins Ihlara-Tal führt, liegt ein Friedhof mit der seldschukischen Türbe von Sultan Selim, der dem Dorf den Namen gab... mehr

Karawanserei Agizkahan

Der Agzikarahan, türkisch für „Schwarzmund-Han“, auch Agzikara Han oder Hoca Mesud Hani, ist eine seldschukische Karawanserei etwa 15 km östlich von Aksaray.... mehr

Alayhan Besonders Sehenswert

Alayhan – auch Alay Han ist der heutige Name einer seldschukischen Karawanserei nahe beim danach benannten Dorf.... mehr

Soganli

Soganli -Tal Besonders Sehenswert

Im Soganli Tal liegen zahlreiche Felsenkirchen und Höhlenbauten, die in das weiche Tuffgestein der kappadokischen Landschaft eingearbeitet sind.... mehr

Derinkuyu

Derinkuyu

Derinkuyu liegt in Kappadokien und ist bekannt für seine große ehemalige unterirdische Stadt mit vielen Etagen.... mehr

Unterirdische Stadt Derinkuyu Besonders Sehenswert

Derinkuyu, früherer Name Malakopía, ist neben Kaymakli die berühmteste der unterirdischen Städte in Kappadokien und befindet sich im gleichnamigen Ort. Neben Derinkuyu werden in Kappadokien über 50 unterirdische Städte vermutet... mehr

Kaymakli Besonders Sehenswert

Kaymakli ist eine unterirdische Stadt in Kappadokien beim gleichnamigen Dorf.... mehr

Mustafapasa

Mustafapasa Besonders Sehenswert

Mustafapasa ist ein Dorf in Kappadokien. Die ältesten Siedlungsspuren gehen auf das 10. Jh.n.Chr. zurück. Hier wurden die ersten Höhlenkirchen erbaut... mehr

Ürgüp

Ortahisar Besonders Sehenswert

Dieser kleine Ort ist ebenfalls wie Uchisar mit einem großen von Höhlen durchzogenen Burgberg versehen.... mehr

Göreme

Azize Barbara Kilisesi Besonders Sehenswert

Azize Barbara Kilisesi, or the Church of Saint Barbara, Barbara was an Egyptian martyr who was imprisoned by her father in order to protect her from the influences of Christianity.... mehr

Elmali Kilise Besonders Sehenswert

Elmali Kilise, or the Apple Church, a smaller cave church.... mehr

Karanlik Kilise Besonders Sehenswert

Karanlik Kilise, or the Dark Church, was a monastic compound built in the 11th century. It is a domed church with one main apse, two small apses and four columns.... mehr

Yilanli Kilise Besonders Sehenswert

Yilanli Kilise, the Snake Church, is a simple barrel-vaulted church with a low ceiling and long nave.... mehr

Tokali Kilise Besonders Sehenswert

Tokali Kilise, or the Church of the Buckle, is the largest church in Göreme. Restoration of the church was completed during the 1980s.... mehr

Nationalparks Göreme Besonders Sehenswert

Göreme hieß in byzantinischer Zeit Matiana und wurde 1928 umbenannt in Göreme, eine turkisierte Form des alten Namens Korama. Der Ort ist Zentrum des Nationalparks Göreme... mehr

Zelve Besonders Sehenswert

Zelve auch Eski Zelve ist ein fast vollständig aus Höhlen bestehender, nicht mehr bewohnter und heute ein Freilichtmuseum.... mehr

Uchisar Besonders Sehenswert

Bekannt ist Uchisar für seine Felsenburg, die noch von weitem sichtbar und von Wohnhöhlen durchzogen ist.... mehr

Avanos

Cavusin

Cavusin ist ein Dorf etwa fünf Kilometer nördlich von Göreme.... mehr

Özkonak Besonders Sehenswert

Özkonak ist bekannt durch seine Höhlenstadt. In der Bronzezeit reichte der Hatti-Einfluss bis hierher. Etwa im 2. Jt. v. Chr. wurde das Gebiet um Özkonak hethitisch; darüber hinaus errichteten die Assyrer hier ihre Handelsniederlassungen.... mehr

Karawanserei Sarin Han Besonders Sehenswert

Der Sarihan - türkisch Gelber Han, auch Saruhan, ist eine seldschukische Karawanserei in Kappadokien. Er liegt südlich des K?z?l?rmak... mehr

Nevsehir

Nevsehir

Wahrscheinlich im 2.Jt. vor Christus siedelten hier Hethiter am Hang des Kahveci Berges und nannten den Ort Nyssa.... mehr

Acigöl

Felsinschrift von Topada Besonders Sehenswert

Die Felsinschrift von Topada, auch Felsinschrift von Karap?nar, lokale Bezeichnung Yaz?l?kaya ist eine Inschrift in luwischen Hieroglyphen und stammt vermutlich aus dem 8. Jh. v. Chr. Sie ist die größte bekannte luwische Felsinschrift.... mehr

Unterirdische Stadt Tatlarin Besonders Sehenswert

Tatlarin kann auf eine lange Entstehungsgeschichte zurückblicken und diese ist heute noch im östlichen Teil auf und im Hügel Taskale zu finden.... mehr

Gülsehir

Inschriftenstein von Suvasa Besonders Sehenswert

Der Inschriftenstein von Suvasa in der türkischen Landschaft Kappadokien enthält eine Inschrift in luwischen Hieroglyphen aus dem 8. Jh. v. Chr.... mehr

Gökcetoprak

Gökcetoprak, früher Suvasa oder Sivasa, ist ein Dorf im Landkreis Gülsehir. Das Gebiet gehört zum Westen der Tuffsteinlandschaft des historischen Kappadokien und gehörte im frühen 1. Jt. v. Chr. zum späthethitischen Königreich Tabal.... mehr

Gülsehir Besonders Sehenswert

Gülsehir liegt am Kizilirmak. Als Stadtlogo wird eine pilzförmige Tuffsteinformation, die sich 7 km außerhalb befindet. Hethitiche Funde weisen auf eine Gründung im 2.Jt. v. Chr. hin.... mehr

Johanneskirche von Gülsehir

Die Johanneskirche, auch St. Jean Kilisesi, türkisch Karsi Kilise, ist, wie die meisten der kappadokischen Kirchen, komplett in den Felsen gehauen.... mehr

Hacibektas

Felsinschrift von Karaburna Besonders Sehenswert

Die Felsinschrift von Karaburna, auch Karaburun, ist in luwischen Hieroglyphen verfasst und stammt aus der Zeit der späthethitischen Staaten. Sie wird dem Königreich von Tabal zugerechnet und ist vermutlich im späten 8. Jh. v. Chr. entstanden.... mehr

Kayseri

Kayseri

Kayseri, liegt auf 1054 m am Fuße des erloschenen Vulkanes Erciyes (3.916 m), der mit seinen Ausbrüchen für die Tuffsteinschichten in Kappadokien verantwortlich war.... mehr

Karatay Han

Hier finden Sie externe Reiseinformationen und Reisetipps zur Karatay Han... mehr

Kültepe Besonders Sehenswert

Kültepe (türk. „Aschenhügel”), auch unter dem Namen Kanis bekannt, ist eine bedeutende archäologische Stätte in der Türkei.... mehr

Bünyan

Karawanserei Sultan Hani II

Hier finden Sie externe Reiseinformationen und Reisetipps zur Karawanserei Sultan Hani II... mehr

Sivas

Sivas Besonders Sehenswert

Sivas ist die Hauptstadt der gleichnamigen türkischen Provinz deren Erstbesiedlung reicht von 7000 bis 5000 v. Chr. zurück.... mehr

Tokat

Tokat Besonders Sehenswert

Tokat liegt im Hinterland der Südküste des Schwarzen Meeres. Schon in der Bronzezeit war die Region umkämpft. Hier verlief die Grenzregion zwischen den Hethitern und den Kaschkäern.... mehr

Gök Medresesi Besonders Sehenswert

Die Gök Medresesi ist ein bedeutendes Monument der seldschukischen Periode.... mehr

Tashan - Karawanserei Besonders Sehenswert

Der Tashan von Tokat ist eine der schönsten Karawansereien der Türkei und eine der größten in Anatolien.... mehr

Antike Häuser

Antike Häuser... mehr

Halef Sultan Zaviyesi - Sümbül Baba Zaviyesi

Halef Sultan Zaviyesi - Sümbül Baba Zaviyesi... mehr

Meydan Camii und Pir Ahmet Bey Türbesi

Meydan Camii und Pir Ahmet Bey Türbesi... mehr

Arastali Bedesten Müze - Museum Besonders Sehenswert

Seit Mai 2012 beherbergt der ehemalige Arastali Basar das archäologische und ethnologische Museum von Tokat.... mehr

Latifoglu Konagi - Museum

Das Latifoglu Konagi - Museum ist in einem historischen osmanischen Fachwerkhaus eingerichtet.... mehr

Ballica Magarasi

Ballica Magarasi, etwa 30 km entfernt, in der Nähe des Örtchens Pazar liegt diese Tropfsteinhöhle, die aufgrund ihrer Farbvielfalt zu den schönsten in der Türkei gehört.... mehr

Komana Pontika

Komana Pontika war eine antike Stadt in der kleinasiatischen Landschaft Pontos. Sie lag im Tal des Yesilirmak, 11 km oberhalb von Tokat an der Straße nach Niksar beim heutigen Dorf Gümenek.... mehr

Sebastopolis

Dieses kleine Städchen ist im wahrsten Sinne mit der alten antiken Stadt Sebastopolis verbunden, da fast jedes der Häuser weitestgehend aus antikem Baumaterial dieser Stadt besteht.... mehr



Stichwortsuche auf Traumpfade der Welt:

Loading

Anzeigen



© 2012 Traumpfade der Welt - Ihr kostenloser Urlaubs-Planer
kostenlose Reisebeschreibungen, Reiseinformationen, Reisetipps zu Städten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Schlösser, Burgen, historischen und interessanten Gebäuden, Kirchen, Landschaften, Hotels und Restaurants

Traumpfade der Welt
www.die-abfahrer.de www.booking.com/index.html?aid=325020 www.globetrotter.org www.ergotherapie-fantasia.de/